Aufgrund der großen Nachfrage im letzten Jahr wird auch 2017 Frau Sieglinde Fuchs wieder ein Seminar zum Thema " Die Kunst des Sterbens halten"!


 

Was ist der Mensch, woher kommt er und wozu ist er auf der Erde?
Endet mit dem, was wir „Tod“ nennen, wirklich alles – oder geschieht dabei doch die Geburt in eine andere Seinsform?
Der Sterbeprozeß nach den Erforschungen und Erfahrungen Tibets.
Nahtoderfahrungen und die logischen Konsequenzen.
Das „ewige“ Leben aus naturwissenschaftlicher und christlicher Sicht.
Wie könnte man der weitverbreiteten Angst vor dem „Sterben“ begegnen?

Frau Sieglinde Fuchs studierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München Mathematik und Physik; weitere Studiengebiete waren Logik, Psychologie und Philosophie. Vor allem aber interessierte sie der Mensch auf der Suche nach dem Sinn des Lebens bzw. nach einem in sich geschlossenen logischen Weltbild nach christlichen Grundsätzen.

 .

 

Kosten: 40.- Euro. Bitte frühzeitig anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt!

17.10.2017, 10.00 - 16.00 Uhr, mit Pause.

Ort: Palliativnetz Travebogen, Ziegelstrasse 3