Die Krebsgesellschaft Schleswig-Holstein und das Lübecker Palliativnetz Travebogen gehen in Zukunft gemeinsame Wege. So wird die Krebsgesellschaft in Zukunft am Standort des Travebogen (Lübeck, Ziegelstr. 3) mit ihrer Geschäftsstelle vertreten sein und auch mit in das geplante Hospiz- und Palliativzentrum „Ein Haus für Lübeck“ einziehen.

krebsgesellschaft kooperation 17.06.2020 klein

Die Geschäftsführerin der Krebsgesellschaft Katharina Papke sagt über die Kooperation: „Die Angebote der Krebsgesellschaft ergänzen die bestehenden Versorgungsstrukturen für Krebspatienten und Angehörige in Lübeck und Umgebung. Wir unterstützen Familien mit Krebs ab dem Tag der Diagnose durch unterschiedliche Angebote wie z.B. Kurse, Seminare und durch die Möglichkeit zum Austausch untereinander.“ Und Veronika Dörre, die die Geschäftsstelle der Krebsgesellschaft in Lübeck leitet, sagt: „Wir freuen uns über den neuen zentralen Standort beim Travebogen.“

 

Die Krebsgesellschaft betreibt seit März 2017 eine Geschäftsstelle in der Hansestadt. Durch die positive Zusammenarbeit mit dem Travebogen ergab es sich, dass die Krebsgesellschaft schließlich ein Büro in den Räumlichkeiten des Travebogen in der Ziegelstraße 3 anmietete. Dadurch kann die Krebsgesellschaft ihre Versorgungsstrukturen optimieren und außerdem ihre Angebotspalette erweitern. Die Kooperation soll auch ein erster Schritt zum Austausch in der weiteren onkologischen Beratung sein.

 

Travebogen-Geschäftsführer Thomas Schell betont: „Unser Wunsch ist es, die onkologische und palliative Versorgung von Patienten enger zu verflechten. Diese Bürogemeinschaft und weitere Planungen von beiden Partnern dazu sind ein erster Schritt.“

Die Aufgabe der Schleswig-Holsteinischen Krebsgesellschaft ist die Verbesserung der Versorgungsstrukturen für Krebspatienten und Angehörige. Dabei deckt sie unter anderem die Bereiche Beratung für Familien, Informationen über die Erkrankungen, Unterstützungsangebote, Forschung und Prävention ab.